CHECKLISTE: Guten Friseur in Oldenburg finden

Einen guten Friseur in Oldenburg zu finden, ist nicht so einfach. Diese Checkliste zeigt Dir, wie Du garantiert zufrieden aus dem Friseur Salon gehst.

1. Die Visite

Gefällt Dir, wie das Friseur-Team auf dem Kopf aussieht? Die meisten Friseure schneiden sich untereinander die Haare, und Entsprechendes darfst Du dann auch für Dich erwarten. Tipp: Verrückte Typen können mitunter auch klassische Frisuren, umgekehrt funktioniert das selten.

2. Alles ordentlich?

Die Haare vom Vorgänger liegen noch auf dem Boden? Spätestens beim Beratungsgespräch sollten die Haare längst verschwunden sein. Denn möglicherweise setzt sich diese Schludrigkeit auch beim Schneiden, Färben und Föhnen weiter fort.

3. Friseure auf Fortbildung

Bei Friseurketten kann man häufig was erleben. Erwarte Modernität und Qualität bei Schnitt und Farbe und erkundige Dich wie die Friseure auf dem neuesten Stand bleiben. Die Friseure sollten regelmäßig Schulungen und Messen besuchen. Auch bekannte Haarkosmetikfirmen wie sexy hair, Wella, Goldwell, Schwarzkopf und L’Oréal bieten solche Fortbildungen für Salons an. Frage einfach nach, ob Dein Friseur auch daran teilnimmt.

4. Sicher ist sicher

Ein zuverlässiger Coiffeur notiert sich Deine Rufnummer und informiert Dich rechtzeitig, wenn der Termin nicht wunschgemäß eingehalten werden kann. Auch der telefonische Anruf, dass zum Beispiel „Martina heute nicht kann, dafür aber Andrea schneidet“, gehört dazu. Wartezeiten von mehr als 15 Minuten womöglich auch noch ohne ein Heißgetränk solltest Du nicht tolerieren.

5. Der erste Eindruck zählt

Für einen Friseur sollte Ihr Outfit ein erster Ansatz in Bezug auf Ihren individuellen Haarschnitt und die richtige Farbe. Daher: Sollst Du Dich gleich beim Betreten des Salons in den Schutzumhang schwingen, Obacht!

6. Herausforderung angenommen

Bring einfach Bilder aus Magazinen oder Zeitschriften mit, um darzustellen, was Dir gefällt. Echte Haar Stylisten nehmen das als Anregung auf und werten dies nicht als Angriff auf ihre Kompetenz. Aber: Glaube dem Profi ruhig, wenn er Dir von etwas abrät.

7. Haar Check

Wie gesund beziehungsweise zerstört Deine Haare tatsächlich sind, welche Farbe sich gut zu Deinem Stil macht – das alles prüft ein guter Friseur vor dem Waschen. Wer mit Dir direkt ans Waschbecken geht, ohne vorher mit Dir über Deine Wünsche zu sprechen und genau hinzuschauen, fällt als Friseur einfach durch.

8. Schnipp schnapp, Haare ab

Insbesondere, wenn Du Dich in der Haarlänge radikal verändern möchtest, berät ein guter Frisör erst einmal eine mittlere Länge vor. Ganz nach dem Motto „Mehr ab geht immer, mehr dran wird schwer!“.

9. Tipps 2 go

Dein Styling sollte nicht als Magie verkauft werden, sondern Dir Schritt für Schritt erklärt werden, damit es mit dem Nachfrisieren bei Dir auch zu Hause klappt.

10. Pony schneiden inkl.

Zwischen zwei Frisör Kunden darf man zum Stirnfansen nachschneiden kommen – der Pony wird gratis gekürzt.

11. Last but not least..

Achte vor Deinem Friseurbesuch auf Bewertungen von Friseuren im Internet und mach Dir bereits vorab ein eigenes Bild von deren Website und Fanpage bei Facebook, gerne auch vom Mobiltelefon. Wer hier nachlässig agiert geht möglicherweise auch sonst eher nachlässig mit seinen Kunden und Service um.

Oder ganz einfach:

Du vereinbarst gleich unter +49 (0)441 923 299 997 einen Termin mit dem Spitzenteam vom Friseur Titzer. Dann kannst Du Dich ebenso wie die anderen äußerst zufriedenen Kunden entspannen und direkt in professionelle Hände begeben.